Home

Allgemeines zur Elternarbeit


Die Elternarbeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Durch regelmäßig stattfindende Elternabende, Gespräche etc. soll ein gutes, vertrauensvolles Verhältnis aufgebaut werden. 
 
Wir sehen uns als familienergänzende Einrichtung, die die Erziehung des Elternhauses unterstützt. Die Kinder verbringen   oft den ganzen Tag in der Kindertagesstätte, von daher ist es wichtig, dass ein ständiger Austausch stattfindet.
 
Durch immer wiederkehrende Gespräche wollen wir die Eltern z. B. über unsere Arbeit informieren, wichtige Termine und besondere Vorkommnisse im Tagesablauf mitteilen. Außerdem dienen diese dazu, die Eltern näher kennen zu lernen und Probleme zu bewältigen.
 
In besonderen Situationen (Auffälligkeiten der Kinder, Problemen, Entwicklungsrückständen oder Unklarheiten vor der Einschulung usw.) führen wir ein vertrauensvolles und beratendes Gespräch durch. Dazu vereinbaren wir einen Termin, so dass eine ruhige Atmosphäre gewährleistet und ausreichend Zeit vorhanden ist.
 
Eine gute Zusammenarbeit ist nur dann möglich, wenn wir Erzieherinnen die Erziehungsvorstellungen der Eltern ernst nehmen und uns mit diesen auseinandersetzen. Umgekehrt ist es jedoch auch wichtig, dass Eltern unsere Zielsetzungen und Schwerpunkte anerkennen. Nur so kann man die Persönlichkeit des Kindes mit all seinen „Schwächen und Stärken“ ausgleichend beeinflussen und gezielt fördern.
 
Intensive Elternarbeit bewirkt, dass ein vertrauensvolles Verhältnis auf beiden Seiten aufgebaut wird. Uns ist es wichtig, dass sich die Eltern bei uns wohl fühlen und sie die Sicherheit haben, dass das Kind bei uns gut aufgehoben ist.
 
Bei Unklarheiten, Fragen, etc. ist es sinnvoll, dass die Eltern den Kontakt zu uns suchen und wir ins Gespräch kommen.
  
 
Formen der Elternarbeit
  
Folgende Formen der Elternarbeit werden in unserer Kindertagesstätte durchgeführt: 
 
Informationen der Einrichtung an die Eltern durch: